Brennnessel

    Aus WISSEN-digital.de

    zu den Nesselgewächsen gehörende Pflanzengattung mit ca. 40 Arten. Typisch für die einjährigen, krautigen Pflanzen sind die mit dicht mit Brennhaaren besetzten Blätter, die ein Gift enthalten, das dem der Schlangen und Insekten ähnlich ist und bei Berührung die Haut reizt. Die Blütenstände mit kleinen gelblichen Blüten bilden lange Rispen. Der Stängel ist kantig und kann über einen Meter hoch werden; daran sitzen die grob gesägten, kreuzgegenständigen Blätter. Brennnesseln wachsen an Wegrändern und an feuchten Stellen in Wäldern und sind Stickstoffzeiger.

    Der Stängel der Brennnessel enthält wie der von Flachs lange und feste Bastfasern, aus denen man früher einen der Leinwand ähnlichen Stoff, des Nesseltuch, herstellte. Das heutige Nesseltuch besteht jedoch aus Baumwolle.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. Oktober

    1815 Ankunft Napoleons I. am Ort seiner zweiten und endgültigen Verbannung, der Insel St. Helena im mittleren Atlantik.
    1894 Verhaftung des französischen jüdischen Hauptmanns Alfred Dreyfus unter Anklage des Hochverrats. Die Affäre um ihn führt zu schweren Erschütterungen der Dritten Republik.
    1923 Die deutsche Reichsregierung ergreift erste Maßnahmen zur Überwindung der Inflation, nachdem auf den Devisenbörsen ein Dollar vier Milliarden Mark kostet.