Bowling

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    1. englisches Kugelspiel; wird auf dem Rasen gespielt.
    1. US-amerikanische Disziplin im Kegeln, bei der mit einer Kugel aus Kunststoff oder Hartgummi auf zehn Kegel ("Pins"), die am Ende einer Kegelbahn stehen, gespielt wird. Die Bowlingkugel kann in etwa zwischen 4,5 und 7,3 kg wiegen. Sie hat drei Fingerlöcher, die dem Spieler das Halten und Werfen der Kugel erleichtern.

    Ein Bowlingspiel besteht aus zehn Durchgängen, in denen versucht wird, die zehn Pins zu Fall zu bringen ("abzuräumen"). Jeder Durchgang bietet die Möglichkeit zu zwei Würfen. Werden bereits im ersten Wurf alle zehn Kegel zu Fall gebracht ("Strike"), erhält der Spieler zehn Punkte und zusätzlich die Anzahl der in den nächsten beiden Würfen getroffenen Kegel als Prämie. Werden die zehn Pins durch zwei Würfe abgeräumt ("Spare"), erhält der Spieler neben zehn Punkten die Anzahl der im nächsten Wurf getroffenen Pins als Prämie. Sollten auch mit zwei Würfen die zehn Kegel nicht vollständig abgeräumt werden, so erhält der Spieler nur die Anzahl der getroffenen Kegel als Punkte.

    Bowling kann als Einzel- oder Mannschaftswettbewerb durchgeführt werden.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.