Bowling

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    1. englisches Kugelspiel; wird auf dem Rasen gespielt.
    1. US-amerikanische Disziplin im Kegeln, bei der mit einer Kugel aus Kunststoff oder Hartgummi auf zehn Kegel ("Pins"), die am Ende einer Kegelbahn stehen, gespielt wird. Die Bowlingkugel kann in etwa zwischen 4,5 und 7,3 kg wiegen. Sie hat drei Fingerlöcher, die dem Spieler das Halten und Werfen der Kugel erleichtern.

    Ein Bowlingspiel besteht aus zehn Durchgängen, in denen versucht wird, die zehn Pins zu Fall zu bringen ("abzuräumen"). Jeder Durchgang bietet die Möglichkeit zu zwei Würfen. Werden bereits im ersten Wurf alle zehn Kegel zu Fall gebracht ("Strike"), erhält der Spieler zehn Punkte und zusätzlich die Anzahl der in den nächsten beiden Würfen getroffenen Kegel als Prämie. Werden die zehn Pins durch zwei Würfe abgeräumt ("Spare"), erhält der Spieler neben zehn Punkten die Anzahl der im nächsten Wurf getroffenen Pins als Prämie. Sollten auch mit zwei Würfen die zehn Kegel nicht vollständig abgeräumt werden, so erhält der Spieler nur die Anzahl der getroffenen Kegel als Punkte.

    Bowling kann als Einzel- oder Mannschaftswettbewerb durchgeführt werden.

    KALENDERBLATT - 19. Juni

    1867 Der von dem französischen Kaiser Napoleon III. inthronisierte habsburgerische Kaiser Maximilian von Mexiko wird nach dem Abzug der französischen Truppen zum Tode verurteilt und hingerichtet.
    1965 Der algerische Staatspräsident Ahmed Ben Bella wird vom Revolutionsrat gestürzt und bis zum Jahr 1979 unter Hausarrest gestellt.
    1979 Am Rhein spielt sich eine der größten Umweltkatastrophen ab: Durch Vergiftung des Wassers stirbt praktisch der ganze Fischbestand. Als Ursache wird vermutet, dass ein Schiff tödliches Insektenvernichtungsmittel verloren hat.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!