Borland

    Aus WISSEN-digital.de

    1983 von Philippe Kahn gegründete Softwarefirma mit Hauptsitz in Scotts Valley, Kalifornien. Sie wurde unter anderem durch Programmiersprachen bekannt (z.B. Turbo Pascal, Turbo Basic), später auch durch das Datenbanksystem Paradox und das Tabellenkalkulationsprogramm Quattro Pro. Borland erwarb 1991 die Firma Ashton Tate (Hersteller des Datenbanksystems dBase und des Softwarepakets Framework). Nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten konzentriert sich die Firma Borland wieder ganz auf den Programmiersprachenbereich. So wurde z.B. Quattro Pro an die WordPerfect Corporation (diese ihrerseits an Novell) verkauft, andere Produkte wie dBase oder Framework wurden gänzlich eingestellt. 1998 wurde der Firmennamen in "Inprise Corporation" geändert, dies wurde jedoch 2001 wieder rückgängig gemacht. Hauptsächlich bietet das Unternehmen heute Programmierwerkzeuge für Software-Entwickler unter Windows, Linux und Java an.

    KALENDERBLATT - 9. März

    1796 Hochzeit zwischen [[Napoleon Bonaparte[[ und Joséphine de Beauharnais.
    1945 Der Film "Kinder des Olymp" von Marcel Carné kommt in die französischen Kinos.
    1957 Die Eisenhower-Doktrin erlaubt das militärische Eingreifen der USA auf Ersuchen eines Landes, auch wenn kein unmittelbarer Angriff auf die USA bevorsteht.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!