Boiankultur

    Aus WISSEN-digital.de

    frühneolithische Kultur (4./3. Jahrtausend v.Chr.) von Ackerbauern, benannt nach einer dorfartigen Inselsiedlung im Boiansee (Rumänien), Verbreitung über Walachei, Siebenbürgen, an der Moldau und in Nordbulgarien, mit kleinen Siedlungen aus ovalen, runden und rechteckigen Flechtwerkbauten mit Lehmbewurf; kulturell beeinflusst aus Nordanatolien. Keramik mit geschlämmtem Ton überzogen, reich verziert (Kerbschnitt, geritzte Linien, Spiralmuster, Treppenornamente), häufig weiß bemalt. In späteren Funden befanden sich Pintaderas und Frauenstatuetten. Als Werkzeuge waren Meißel und Pfrieme aus Knochen, kleine Flachbeile, Silexschaber in Gebrauch.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.