Blaumerle

    Aus WISSEN-digital.de

    (Monticola solitarius)

    in felsigen Regionen des Mittelmeerraumes beheimateter Singvogel, der ca. 20 Zentimeter groß wird.

    Das Gefieder der männlichen Vertreter ist fast einfarbig graublau, während das der Weibchen in verschiedenen Brauntönen gefärbt ist.

    Das Nest der Blaumerle befindet sich in Felsspalten, zwischen Steinen oder auch in Löchern von Mauern. Das instabil wirkende Nest besteht aus Grashalmen, Wurzeln und anderen Pflanzenteilen. Die Weibchen bebrüten das aus vier bis fünf Eiern bestehende Gelege ungefähr zwei Wochen lang, bis die Jungen schlüpfen. Danach werden sie von beiden Eltern bis zu 18 Tage lang mit Nahrung versorgt.

    Systematik

    Art aus der Familie der Drosseln (Turdidae).

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!