Bindungszahl

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Bindigkeit;

    bezeichnet die Anzahl der von einem Atom ausgehenden Atombindungen. Die maximale Bindigkeit lässt sich aus der Elektronenkonfiguration ableiten: Da nämlich zur Bildung einer Atombindung einfach mit Elektronen besetzte Orbitale in beiden Atomen erforderlich sind, kann jedes Atom nur so viele Atombindungen eingehen, wie es einfach mit Elektronen ausgefüllte Orbitale besitzt oder ohne größeren Energieaufwand bilden kann. Solche die Bindigkeit bestimmende Elektronen nennt man auch Valenzelektronen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.