Bilanzanalyse

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Bilanzkritik;

    Ergebnisuntersuchung vom Soll und Haben einer Firma mit dem Ziel, Einblicke in die Vermögenslage, die Liquidität, Rentablität und Unternehmensentwicklung zu erhalten. Hierbei werden bestimmte Posten der Bilanzsaldiert oder summiert und dann zu bestimmten Kennzahlen verrechnet. Diese können mit dem Vorjahr oder mit anderen Unternehmen verglichen werden (Bilanzvergleich). Solche Kennzahlen sind z.B. Eigenkapitalrentabilität (Jahresüberschuss geteilt durch Eigenkapital), Anlagendeckung (Eigenkapital geteilt durch Anlagenvermögen) oder Umsatzkennzahl (Umsatz geteilt durch Gesamtkapital). Die Kennzahlenbildung hat gegenüber dem Vergleich der einzelnen Posten den Vorteil, dass sie (besonders für externe Personen) aussagekräftiger sind und besser mit anderen Unternehmen verglichen werden können.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.