Bier

    Aus WISSEN-digital.de

    Getränk, nach dem Deutschen Reinheitsgebot ausschließlich aus Hopfen, Malz und Wasser hergestellt; der durchschnittliche Alkoholgehalt liegt zwischen drei und vier Prozent. Andere Biersorten werden aus anderem Getreide gebraut.

    Herstellung

    1. Malzbereitung aus der Gerste; 2. Würzebereitung aus dem Malz; 3. Vergärung der Würze durch Hefe (hier entsteht der Alkohol); 4. Lagern des Biers in Fässern zum Klären und Nachgären. Verschiedene Verfahren in den einzelnen Produktionschritten führen zu den unterschiedlichen Biersorten wie ober- oder untergärige Biere, Lagerbier, Weizenbier etc.

    Geschichte

    Biersorten[Bier (von l. nach r.): Bayerische Mass, Altbier, Berliner Weiße, Altbier

    Bier wurde schon in ältesten Zeiten hergestellt. In Babylonien und Ägypten wurde es aus Emmer oder Gerste gewonnen. Die Nordvölker kannten nach Pytheas (um 240 v.Chr.) ebenfalls das Bier. Priscus erwähnt es als Getränk im Lager Attilas (448 n.Chr.). Bei den Griechen und Römern war das Bier wenig geschätzt.

    Im Mittelalter wurde die Kunst des Bierbrauens vor allem von den Klöstern gepflegt. Brauen und Ausschank war mit besonderen Privilegien verbunden. Führende deutsche Braugebiete befinden sich in Bayern und Westfalen. Norddeutsches Bier war eines der Hauptexportgüter der Hanse.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.