Bewegung

    Aus WISSEN-digital.de

    die Ortsveränderung eines Körpers.

    1. In der Physik heißt eine Bewegung gleichförmig, wenn sich die Geschwindigkeit nicht verändert, bleibt die Beschleunigung (Verzögerung) der Bewegung stets gleich, heißt die Bewegung gleichförmig beschleunigt (gleichförmig verzögert) wie beim freien Fall (beim senkrechten Wurf). Jede Bewegung ist relativ, d.h. auf ein bekanntes Raumsystem bezogen. Die Relativitätstheorie verneint ein absolutes Bezugssystem.
    1. In der Biologie wird Bewegung als passive oder aktive Ortsveränderug oder Lageveränderung eines Organismus oder seine Teile definiert.
    1. Mathematik: Kongruenzabbildung, eine eindeutige Abbildung eines n-dimensionalen Raums auf sich, bei der alle Längen erhalten bleiben.

    die Ortsveränderung eines Körpers.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!