Betäubungsmittelgesetz

    Aus WISSEN-digital.de

    strafrechtliches Nebengesetz über den unerlaubten Verkehr mit Betäubungsmitteln in der Fassung vom 1. März 1994 mit späteren Änderungen. Es enthält vor allem Vorschriften über die Herstellung und den Handel.

    Der Verkehr (Herstellung, Anbau, Handel) mit Betäubungsmitteln bedarf nach § 3 der Erlaubnis des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. § 4 regelt Ausnahmen, z.B. für Ärzte und Apotheken. § 5 regelt die Voraussetzungen für die Erlaubnis.

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.