Bert Sakmann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Mediziner; * 12. Juni 1942 in Stuttgart

    Sakmann studierte in Tübingen, Freiburg, Berlin, Paris und München Medizin. Er interessierte sich vor allem für biologische Kybernetik. 1966 nahm er seine wissenschaftliche Tätigkeit für die Max-Planck-Gesellschaft auf. Diese Tätigkeit wurde durch einen Aufenthalt am University College London (1970-73) unterbrochen. 1974 begann er am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen zu arbeiten, wo Erwin Neher zu seinen Kollegen gehörte. Sakmann wurde 1987 in Göttingen zum Professor berufen und ist seit 1990 Mitglied der Fakultät für Theoretische Medizin an der Universität Heidelberg.

    1991 erhielt Bert Sakmann zusammen mit Erwin Neher den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für seine Forschungsarbeiten über zelluläre Ionenkanäle.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!