Bernd Alois Zimmermann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Komponist; * 20. März 1918 in Bliesheim bei Köln, † 10. August 1970 in Großkönigsdorf bei Köln

    Zimmermann war seit 1959 Professor an der Kölner Musikhochschule. Die bedeutendste Leistung in seinem zahlenmäßig eher kleinen Gesamtwerk ist die Oper "Die Soldaten" nach Jakob Michael Reinhold Lenz. Dieses 1960 fertig gestellte Werk wurde zunächst wegen seiner angeblichen Unspielbarkeit abgelehnt, doch selbst die reduzierte Fassung war noch reich an verschiedenen ungewöhnlichen Möglichkeiten der Klangerzeugung. Zimmermann sprach von der "Kugelgestalt der Zeit", die Gleichzeitigkeit von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Dem entsprechend spiegelt sein Werk ein Überlagern verschiedenster Stilistiken und Zeitverläufe wider, wie auch die Oper "Die Soldaten" nicht in einer zeitlich linearen Form erzählt wird, sondern fast permanent auf mehreren zeitlichen Ebenen spielt. Das Orchesterstück "Musique pour les soupers du Roi Ubu" (1966) setzt Zimmermanns Thematik um, indem es ausschließlich aus Zitaten besteht, die zu einer völlig neuen Struktur zusammengefügt sind.

    Weiter komponierte Zimmermann alle Arten von Orchester- und Kammermusik, Musik für Hörfunk und Film sowie elektronische Musik.

    KALENDERBLATT - 7. Juli

    1807 Napoleon I. und Zar Alexander I. schließen den Vertrag von Tilsit, in dem die Schaffung eines Herzogtums Warschau und die weitere, wenn auch stark reduzierte, Selbstständigkeit Preußens vereinbart wird.
    1871 Ghana wird britische Kolonie.
    1956 Der Bundestag billigt das Wehrpflichtgesetz.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!