Bernard Schultze

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler, Grafiker und Objektkünstler; * 31. Mai 1915 in Schneidemühl, † 14. April 2005 in Köln

    studierte an den Akademien Berlin und Düsseldorf (bei Willy Jaeckel). Verlust aller seiner Arbeiten bis 1945 durch Kriegseinwirkung; 1947 Übersiedlung nach Frankfurt. Im Sinne des amerikanischen Actionpainting warf Schultze Farben, oft mit Zusatz von Sand, Lappen, Stroh u.a., über die Leinwand und erzeugte so Arbeiten von stark suggestiver Wirkung. Seine "Migofs" sind dreidimensionale Schöpfungen aus Draht, Plastikmasse, Holz, bemalter Leinwand; hervorragender Zeichner.

    2000 erschien seine Aufsatzsammlung "Über Malerei", 2002 sein Lyrikband "Die weiße Leere der Leinwand".

    KALENDERBLATT - 12. Juli

    1806 Unter dem Schutz des französischen Kaisers Napoleon I. gründen 16 Reichsfürsten den Rheinbund, der Anfang des Endes des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.
    1848 Erzherzog Johann von Österreich wird von der deutschen Nationalversammlung als Reichsverweser eingesetzt. Statt eine neue deutsche Zentralgewalt zu manifestieren, bleibt er jedoch machtlos.
    1859 Kaiser Napoleon III. bietet dem besiegten Kaiser Franz Joseph den Frieden von Villafranca an, auf den sie sich rasch einigen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!