Bernard Mannes Baruch

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Wirtschaftsfachmann; * 19. August 1870 in Camden, † 21. Juni 1965 in New York

    Bernard Mannes Baruch war ein herausragender Wirtschaftstheoretiker. Durch Börsengeschäfte verdiente er sich früh ein Vermögen. 1916 wurde er Berater von Präsident Woodrow Wilson. Außerdem war er während des Ersten Weltkriegs Leiter des Amtes für Kriegsindustrie. Auch in der Folgezeit zogen ihn die Präsidenten Harding, Coolidge und Hoover bei wirtschaftspolitischen Fragen als Berater hinzu. Er war einer der wichtigsten Berater Franklin D. Roosevelts und leistete maßgebliche Beiträge zum New Deal. 1939 wurde er mit der Reorganisation der amerikanischen Rüstungsindustrie beauftragt. Nach dem Zweiten Weltkrieg legte er der UNO einen Plan zur internationalen Kontrolle der Atomenergie vor.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.