Bergzebra

    Aus WISSEN-digital.de

    (Equus zebra)

    Die Heimat des kleinsten Vertreters der Zebras sind steinige, trockene Berge mit lichtem Buschwerk im Kapland und in Südwest-Afrika.

    Das Bergzebra erreicht eine Widerristhöhe von bis zu 125 Zentimetern und ist damit das kleinste aller Zebras. Sein Körperbau wirkt zierlich.

    Bergzebras haben eine auffällig breite schwarz-weiße Streifung, die an den Beinen horizontal und am Rest des Körpers vertikal verläuft. Der Bauch bleibt einheitlich weiß. Als charakteristisches Kennzeichen der Bergzebras gilt ein Hautlappen, der sich die Kehle entlang zieht.

    Bergzebras ernähren sich von Gras und Kräutern.

    Mehrere Stuten leben in kleinen Herden von etwa bis zu zehn Tieren. Die Hengste sind weitgehend Einzelgänger. Nach einer Tragzeit von knapp einem Jahr bringt die Stute immer nur ein Fohlen zur Welt.

    Das Wiehern des Bergzebras ähnelt dem eines Pferdes. Bergzebras sind heute fast ausgestorben.

    Systematik

    Art aus der Untergattung der Echten Zebras (Hippotigris).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. November

    1632 Bei Lützen wird eine der Entscheidungsschlachten des Dreißigjährigen Kriegs zugunsten Schwedens entschieden; der schwedische König Gustav Adolf fällt jedoch.
    1969 Deutschland schlägt der Sowjetunion Gewaltverzichtsverhandlungen vor.
    1973 Die Bundesregierung beschließt während der Ölkrise, durch Maßnahmen wie ein Sonntagsfahrverbot den Benzinverbrauch herabzusetzen.