Benin (Königreich)

    Aus WISSEN-digital.de

    nach der Stadt Benin westlich des Nigerdeltas am Golf von Guinea benannt. Sagenhafte Gründung durch einen König Ogane "aus dem Osten", schon um 1300 Kulturzentrum am unteren Niger (Verbindung nach Abessinien/heutiges Äthiopien). Küsten 1470 von portugiesischen Seefahrern entdeckt und erste Handelsniederlassungen mit portugiesischem Handelsmonopol (seit 1536). Blütezeit der Benin-Kultur im 15. und 16. Jh. unter den Kriegerkönigen Ewuara und Casigu, vermutlich durch die Ife-Kultur direkt beeinflusst. Der Reichtum des Landes besonders in seiner Spätzeit gründete auf weitreichendem Sklavenhandel. 1897 Eroberung durch die Briten; das Reich ging in der Folge in Nigeria auf. Das benachbarte ehemalige Dahomey benannte sich 1975 in Benin um.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.