Belcanto

    Aus WISSEN-digital.de

    (italienisch)

    italienischer Kunstgesang mit idealer Tongebung, Klangschönheit und Ausgeglichenheit der Stimme. Mit dem Belcanto verbunden ist ein klassisches Ausdrucksideal, das auch für dramatisch extreme Situationen auf der Bühne eine zwar leidenschaftliche, aber immer auf Wohlklang, melodischen Fluss und vollendete Technik bedachte Umsetzung vorsieht. Gegenpositionen dazu bezogen naturgemäß Stilrichtungen wie Realismus und Naturalismus, deren Forderung, Leid, Schmerz, Gewalt, Hässlichkeit und Qual müssten auch entsprechend klingen, an den Sänger andere Anforderungen zu stellen begannen. Komponisten, in deren Opern Belcanto in Reinform gepflegt wurde und wird, sind unter anderem G. Donizetti, V. Bellini, G. Verdi und G. Puccini.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.