Bekassine

    Aus WISSEN-digital.de

    (Gallinago gallinago)

    auch: Himmelsziege;

    Vorkommen in Nordeuropa und Asien sowie in Nordamerika. Bevorzugt das Moor als Lebensraum.

    Die Bekassine wird ca. 25 Zentimeter groß. Sie hat einen spitzen, langen Schnabel, einen braun gesprenkelten Rücken und einen hell gefärbten Bauch.

    Diese Vogelart ernährt sich von Wirbellosen, die sie mit ihrem langen Schnabel aus der nassen, weichen Erde ihres Lebensraums stochert.

    Ihren volkstümlichen Namen "Himmelsziege" verdankt sie dem merkwürdigen meckernden oder brummenden Geräusch, das sie bei ihrem Balzflug erzeugt. Es entsteht durch die beim rasanten Sturzflug in Schwingung versetzten Schwanzfedern.

    Systematik

    Art aus der Familie der Schnepfenvögel (Scolopacidae).

    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!