Bei Unternehmensstart auf professionelle Erscheinung achten

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / TheSimpleEconomics

    Gerade wenn man erst vor kurzem sein eigenes Unternehmen an den Start gebracht hat, merkt man schnell, dass das mit die stressigste Zeit bei der Unternehmensführung darstellt. Das erste Jahr entscheidet oft darüber, ob sich ein Unternehmen auch in Zukunft halten kann oder ob es vor dem eigentlichen Start schon wieder zu Ende ist. Damit die Etablierung der eigenen Firma so reibungslos wie möglich klappt, gibt es einige kleine Tipps, die man auf jeden Fall beachten sollte. Essentiell für einen gelungenen Start ist eine eigene Firmenidentität. Ohne Logo bzw. ohne Vorstellung davon, was man als Unternehmen bewirken möchte oder wofür man steht, wird man nicht ernst genommen und bekommt somit keine Anerkennung.

    Ohne Anerkennung kann man sich auch nicht beweisen und wird in dem Dschungel des Marktes schnell untergehen. Daher ist es wichtig, von Anfang an eine eigene Identität mit klar ausformulierter Strategie/Mission zu haben und diese auch werbewirksam zu kommunizieren. Die richtige Marketing- und PR-Strategie zu haben ist von großer Bedeutung, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und im Gedächtnis nachhaltig hängen zu bleiben.

    Kostengünstig einen ersten Eindruck hinterlassen

    Um das eigene Unternehmen möglichst kostengünstig bewerben zu können, bieten sich verschiedene Mittel dazu an. So können z. B. kreativ gestaltete, transparente Aufkleber oder Visitenkarten dabei helfen, das für das eigene Unternehmen erstellte Logo einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Dies lässt sich schnell und einfach online erstellen. Ratsam ist es, Aufkleber zu Beginn mit QR-Codes zu versehen. QR-Codes sind zweidimensionale Codes, die ein zufälliges Muster erstellen, das dann für einen bestimmten Code wirksam ist. Jedes Smartphone kann heutzutage diese Codes scannen und wer als Unternehmensgründer einen auf seinem Firmenaufkleber oder auf der Firmenvisitenkarte platziert, kann damit rechnen, dass dieser genutzt wird. QR-Codes stechen nicht nur aufgrund ihrer ungewöhnlichen Erscheinung heraus, sondern sind auch einfach zu bedienen und werden dadurch immer beliebter. So sind die Weiterleitungsmöglichkeiten mit den Codes zahlreich. Man kann damit auf die neue Unternehmenswebsite oder direkt auf ein neues Produkt oder sogar auf eine firmeneigene App hinweisen.

    Einsatz von Aufklebern für das Marketing

    Gerade zu Beginn ist es wichtig, dass man sich neuen, potenziellen Kunden präsentiert und diese für sich gewinnt. Sei es im Bereich des B2B oder des B2C. Die Regeln sind zu Beginn stets dieselben. Individuelles Marketing kann dabei helfen. So können die selbst erstellten Aufkleber dazu genutzt werden, Neukunden als Werbegeschenk zu überreichen oder sie bei lokalen Events, die entweder selbst organisiert oder unterstützt werden, persönlich zu verteilen. So hinterlässt man bei vielen Menschen schnell einen bleibenden Eindruck und kann seinem Unternehmen einen guten Start in die Zukunft ermöglichen.

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!