Befreiungsbewegungen

    Aus WISSEN-digital.de

    richten sich gegen nationale, soziale und wirtschaftliche Unterdrückung.

    Unter dem Begriff sammeln sich unterschiedliche Bestrebungen:

    1. politisch-militärische Organisationen, die für die Unabhängigkeit ihres Landes kämpfen, wie z.B. die Amerikaner im Unabhängigkeitskrieg gegen England (Separatismus);

    2. Bewegungen, die gegen ein einheimisches Regime für mehr soziale Gerechtigkeit kämpfen.

    Geschieht dies vorwiegend unter Gewaltanwendung gegen unbeteiligte Zivilpersonen, werden Befreiungsbewegungen als ein Phänomen des Terrorismus angesehen (siehe auch Guerillakrieg).


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.