Bebra

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt in Hessen, an der Fulda gelegen; 200 m ü. NN; ca. 15 000 Einwohner.

    Kunststoffindustrie.

    Geschichte

    Aus dem Jahr 786 stammt die erste urkundliche Erwähnung des Ortes. 1935 erhielt Bebra die Stadtrechte. Wahrzeichen der Stadt ist der 1910 errichtete Wasserturm auf dem "Stolzer Berg", der heute ein Industriedenkmal ist. Der Turm erinnert auch an die Bedeutung der Stadt als Eisenbahnknotenpunkt: Er diente zur Wasserversorgung der Lokomotiv-Wasserkräne des Bahnhofs; im Turm befindet sich ein Eisenbahnmuseum.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.