Beate Uhse

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Unternehmerin; * 1919 auf Gut Wargenau bei Cranz in Ostpreußen, † 16. Juli 2001 in Sankt Gallen; geborene: Beate Köstlin;

    Beate Uhse erwarb mit 18 Jahren den Pilotenschein, wurde Testpilotin und flog ab 1943 für die deutsche Luftwaffe reparierte Kampfflugzeuge an die Front. Kurz vor Kriegsende floh sie zusammen mit ihrem Sohn (ihr Mann Hans-Jürgen Uhse war im Krieg gefallen) in einer herrenlosen Wehrmachtsmaschine aus dem eingeschlossenen Berlin nach Schleswig-Holstein. 1948 heiratete sie den Flensburger Kaufmann Ernst Walter Rotermund.

    Sie begann, Aufklärungsbroschüren (unter anderem über die Knaus-Ogino-Verhütungsmethode) zu vertreiben und gründete 1951 in Flensburg einen Versandhandel für Erotikartikel. Heute gilt ihre Firma als größtes Unternehmen zur Verbreitung von Sexmaterialien in Europa. 1999 ging das Unternehmen an die Börse (Beate Uhse AG).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.