Bayerischer Erbfolgekrieg

    Aus WISSEN-digital.de

    militärischer Konflikt zwischen Preußen und Österreich 1778 bis 1779, ausgelöst durch den Versuch Kaiser Josephs II., Teile Bayerns und der Pfalz zu annektieren; die österreichischen Ansprüche wurden im Frieden von Teschen vom 13. Mai 1779 mit Ausnahme des bayerischen Innviertels abgewiesen; der Bayerische Erbfolgekrieg verlief ohne Schlacht - daher spöttisch "Kartoffelkrieg" genannt.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. April

    1521 Kaiser Karl V. verhängt über Martin Luther die Reichsacht.
    1941 Bertolt Brechts "Mutter Courage" wird im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. Die von Helene Weigel verkörperte Protagonistin verliert im Dreißigjährigen Krieg alle ihre Kinder. Brecht will mit seinem Stück die Verzahnung von Kapitalismus und Krieg zeigen.
    1977 Zum Entsetzen seiner Fans wechselt Franz Beckenbauer in den amerikanischen Fußballverein Cosmos. Der Dreijahresvertrag ist auf ca. sieben Millionen DM festgesetzt.