Baumschliefer

    Aus WISSEN-digital.de

    (Dendrohyrax arboreus)

    auch: Waldschliefer;

    der Baumschliefer ist in den Regenwäldern und Feuchtsavannen West- und Zentralafrikas beheimatet.

    Er erreicht eine Schulterhöhe von 30 Zentimetern, eine Kopf-Rumpflänge von 40 bis 60 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 4,5 Kilogramm. Sein Fell ist lang und wollig. Es ist grau bis schwarz gefärbt mit stellenweise weißen Abzeichen.

    Der Baumschliefer ernährt sich vornehmlich von Laub, Gras und Farnen, er frisst aber auch Insekten. Baumschliefer leben meist paarweise oder in Familienverbänden zusammen. Sie sind gute Kletterer, die ihre Bäume nur selten verlassen.

    Die Paarung der Baumschliefer ist an keine bestimmte Jahreszeit gebunden. Nach einer Tragzeit von etwa acht Monaten bringt das Weibchen meist ein Jungtier zur Welt, das noch rund drei Monate gesäugt wird.

    Systematik

    Art aus der Ordnung der Schliefer (Hyracoidea).


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. April

    1925 Hindenburg wird zum Reichspräsidenten gewählt.
    1954 Eröffnung der Ostasien-Konferenz in Genf, auf der über die Koreafrage und den Frieden Indochinas beraten werden soll.
    1974 Der Bundestag stimmt über die Reform des § 218 ab und entscheidet sich für die Fristenlösung, die aber am 25. Februar vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wird.