Baumgrenze

    Aus WISSEN-digital.de

    Linie, hinter oder über der auf Grund der klimatischen Bedingungen keine Bäume mehr wachsen können. Die Baumgrenze ist eine Grenzlinie in Höhenlagen. Oberhalb dieser Grenzlinie wachsen Bäume wegen der Temperatur und der Bodenbeschaffenheit nicht mehr, sondern nur noch niedriges Gesträuch. Baumgrenze wird auch die Grenze genannt, hinter der sich in der polaren Klimazone oder am Rande von Gebieten mit extremem Trockenklima kein Baumbewuchs mehr findet.

    Während die Baumgrenze das Gebiet bezeichnet, hinter der nicht einmal mehr einzelne Bäume vorkommen, benennt die Waldgrenze das Gebiet, auf das keine geschlossenen Baumbestände mehr folgen.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.