Barren

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Oly 226037.jpg
    Turner am Barren
    1. Turngerät für Männer, bei dem die beiden Holme parallel stehen, nach internationalen Richtlinien in der Höhe von 1,20 bis 1,90 m verstellbar. Das weibliche Pendant ist der Stufenbarren, bei dem die beiden Holme auf unterschiedlicher Höhe stehen. Eine Übung muss stützende, hängende, schwingende und balancierende Elemente enthalten und sowohl über als auch unter den Holmen ausgeführt werden. Kreisschwünge entlang der Körperlängsachse mit Kraftteilen sind ebenso Bestandteil der Barrenübung.
    2. in Blockform gegossenes Edelmetall; z.B. Goldbarren.
    3. in Verruf geratene Praxis im Pferdesport, bei der man Pferde durch Schlagen mit einer Stange auf die Beine zum Überspringen von Hindernissen bringt.

    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!