Barcode

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch: bar, "Balken, Strich") auch: Strichcode;

    Unter Barcode versteht man die Darstellung von Ziffern (numerisch) und Zeichen (alphanumerisch) als Folge unterschiedlich breiter Streifen auf hellem Untergrund. Beim diskreten Barcode sind die Informationen nur in den Strichen codiert, beim so genannten fortlaufenden Code werden auch unterschiedlich breite Lücken zwischen den Strichen zur Informationsspeicherung benutzt. Ein Barcode wird über einen optischen Empfänger gelesen, dessen elektronische Signale ausgewertet (decodiert) werden.

    Barcodes werden beispielsweise zur Auszeichnung von Büchern unter Angabe der ISBN-Nummer oder zur Preisangabe auf Produkten mithilfe beispielsweise des EAN-Codes (Europäischer Artikel-Nummern-Code), die automatisch von modernen Registrierkassensystemen eingelesen werden können, eingesetzt.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.