Barbara McClintock

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanische Genetikerin; * 16. Juni 1902 in Hartford, Connecticut, † 2. September 1992 in Huntington, New York

    Studium an der Cornell University Botanik, ab 1941 Tätigkeit an der Carnegie Institution of Washington. Sie entdeckte bereits in den 1940er Jahren in der Erbmasse von Maiskolben so genannte "jumping genes"; die Erkenntnis, dass Gene ihren Ort innerhalb der Chromosomen verändern können, ist für das Verständnis von Vererbungsprozessen von Bedeutung. Für ihre bereits in den 1950er Jahren veröffentlichten Arbeiten erhielt sie 1983 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.