Banat

    Aus WISSEN-digital.de

    ursprünglich alle militärischen durch einen Ban (Grenzbefehlshaber) verwalteten Grenzprovinzen Ungarns, später nur die Landschaft in der südwestlichen ungarischen Tiefebene, zwischen Marosch, Theiß, Donau und Karpaten (Temesburger Banat).

    Viehzucht, Weizen-, Mais-, Tabak-, Obst- und Weinanbau. Kohlen- und Erzbergbau, Eisenindustrie.

    Geschichte

    Wurde zusammen mit Ungarn im 15. und 16. Jh. türkisch, 1718 durch den Frieden von Passarowitz wieder österreichisch; unter Maria Theresia und Joseph II. mit Magyaren, Serben, Rumänen, vor allem aber mit Deutschen (Banater Schwaben) neu besiedelt; der nördliche Teil 1779 mit Ungarn vereinigt, der südliche seit 1872 (Magyarisierung); 1920 im Vertrag von Trianon zwischen Rumänien, Jugoslawien und Ungarn aufgeteilt; die Banater Schwaben Jugoslawiens flüchteten z.T. 1944 mit den abziehenden deutschen Truppen, der verbleibende Teil wurde von den Titopartisanen in Vernichtungslager gebracht, die meisten Überlebenden kamen seit 1949 nach Österreich und in die Bundesrepublik Deutschland; ein ähnliches Schicksal (mit geringeren Opfern) traf die Banater Schwaben Rumäniens; insgesamt leben heute noch etwa 200 000 Deutsche im rumänischen Banat.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!