Ballon

    Aus WISSEN-digital.de

    1. mit Gas oder Luft gefüllter Leichtgummiball.
    2. in der Luftfahrt: bemanntes oder umbemanntes Luftfahrzeug aus undurchlässigem Material wie Gummi oder Spezialstoff, das durch den statischen Auftrieb eines Gases, das "leichter" ist als Luft, also durch ein Füllgas geringer Dichte (Stadtgas, Helium, Wasserstoff), getragen wird. Man unterscheidet Fessel- und Freiballons. Je nachdem, ob der Ballon mit Gas oder mit heißer Luft gefüllt ist, differenziert man Gasballons und Heißluftballons.
    3. in der Chemie: bauchiger Glasbehälter mit engem kurzem Hals bis etwa 50 l, meist durch einen Korb gegen Beschädigung geschützt (Korbsäureflasche).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.