Baldrian

    Aus WISSEN-digital.de

    (Valeriana)

    auch: Katzenkraut;

    eine Gattung aus der Familie der Baldriangewächse (Valerianaceae). Der Echte Baldrian wächst auf Wiesen und in feuchten Wäldern bis zu 1,20 m hoch. Die Staudenpflanze besitzt gefiederte Blättern und kleine rötliche Blüten in Trugdolden.

    Baldrian hat einen eigenartigen Geruch, der von der Baldriansäure stammt. Die Wurzel (Radix valerianae) enthält ätherisches Öl mit den beruhigend wirkenden Alkaloiden Valerin, Chatinin und dem Isovaleriansäurebornylester. Baldriantinktur ist ein beliebtes Hausmittel zur Nervenberuhigung und Milderung von Magenkrämpfen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Herzklopfen.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.