Baldachin

    Aus WISSEN-digital.de

    1. (eigentlich) kostbarer Stoff aus Bagdad.
    2. aus diesem Stoff hergestellte Prunkhimmel über Thronen, Betten, Altären, Katafalken, Grabmälern (Sebaldusgrab von Nürnberg) oder Bischofsstühlen. Auch als Traghimmel für Prozessionen verwendet.
    3. steinerne Prunkdächer über Statuenschmuck an Portalen, Pfeilern, Säulen, Altären und Kanzeln v.a. aus der gotischen Baukunst (auch aus Holz). Von der vorromanischen Zeit bis zur Gotik hießen Baldachine über Altären Ziborien, in der Renaissance und im Barock Tabernakel.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.