Baldachin

    Aus WISSEN-digital.de

    1. (eigentlich) kostbarer Stoff aus Bagdad.
    2. aus diesem Stoff hergestellte Prunkhimmel über Thronen, Betten, Altären, Katafalken, Grabmälern (Sebaldusgrab von Nürnberg) oder Bischofsstühlen. Auch als Traghimmel für Prozessionen verwendet.
    3. steinerne Prunkdächer über Statuenschmuck an Portalen, Pfeilern, Säulen, Altären und Kanzeln v.a. aus der gotischen Baukunst (auch aus Holz). Von der vorromanischen Zeit bis zur Gotik hießen Baldachine über Altären Ziborien, in der Renaissance und im Barock Tabernakel.

    KALENDERBLATT - 24. Juni

    1717 Die Freimaurer schließen sich in London erstmals zu einer Großloge zusammen.
    1921 Die Volksabstimmung von Oberschlesien hat sich zugunsten des Verbleibs beim Deutschen Reich ausgesprochen und gegen den Anschluss an Polen. Die Abstimmung war im Versailler Vertrag festgelegt worden.
    1957 Die USA lösen in der Wüste von Nevada die fünfte und schwerste Atomexplosion der Versuchsserie aus. Am gleichen Tag wird bekannt gegeben, dass die USA jetzt in der Lage seien, eine "saubere" H-Bombe herzustellen, die zu 95 % frei von radioaktiver Ausschüttung sei.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!