Balance of Power

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "Gleichgewicht der Kräfte")

    politisches Herrschaftsmodell, das auf ein Kräftegleichgewicht der Staaten abzielt. Grundidee des Modells ist es, dass kein Staat und kein militärisches oder wirtschaftliches Bündnis genügend Macht erreicht, um eine Hegemonialstellung über andere Staaten oder Bündnisse einnehmen zu können. Die Idee des Gleichgewichts stammt von Francesco Guicciardini aus dem 16. Jahrhundert. In seiner "Storia d'Italia" bezeichnet er es als Ziel der florentinischen Politik, die Hegemonialstellung eines italienischen Stadtstaates auf der Apenninenhalbinsel zu verhindern.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.