Bajonett

    Aus WISSEN-digital.de

    (französisch) Stichwaffe (Seitengewehr), die auf das Gewehr aufgesteckt wird und die Pike ersetzt.

    Nach der französischen Stadt Bayonne benannt, unter Ludwig XIV. in der französischen Armee eingeführt. Sie diente ursprünglich zur besseren Verteidigung der Infanterie gegen Kavallerieattacken, wurde aber später bei Sturmangriffen verwendet.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. März

    1881 Rumänien wird Königreich.
    1920 Die Reichsregierung unter Ministerpräsident Gustav Bauer tritt zurück. Dies ist die Konsequenz aus dem (gescheiterten) Kapp-Putsch.
    1979 Ägypten und Israel unterzeichnen einen Friedensvertrag.