Baccio Bandinelli

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Bildhauer; * 12. November 1493 in Florenz, † 7. Februar 1560 in Florenz

    eigentlich: Bartolommeo Bandinelli;

    Nachahmer Michelangelos, mit dem er rivalisierte. Von den Medici gefördert, erhielt er bedeutende Aufträge in Florenz, ließ aber vieles unvollendet.

    Sowohl Cellinis Ausfälle gegen ihn wie auch die auf Bandinellis eigene Angaben zurückgehenden Notizen Vasaris sind kritisch zu betrachten. Bandinelli hatte hauptsächlich zeichnerisches Talent, welches in seinen Prophetenreliefs an den Chorschranken des Doms in Florenz (1555) zur Geltung kommt. Ferner stammen von ihm die Porträtstatuen der Medici und Papst Leos X. im Palazzo Vecchio "Adam und Eva", für den Hochaltar des Doms bestimmte Marmorskulpturen, die aber als indezent entfernt wurden (1551), "Bacchus" (aus einem Adam umgestaltet), im Palazzo Pitti, "Herkules und Cacus", Kolossalgruppe auf der Piazza della Signoria, Florenz (1530-34).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. April

    1521 Kaiser Karl V. verhängt über Martin Luther die Reichsacht.
    1941 Bertolt Brechts "Mutter Courage" wird im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. Die von Helene Weigel verkörperte Protagonistin verliert im Dreißigjährigen Krieg alle ihre Kinder. Brecht will mit seinem Stück die Verzahnung von Kapitalismus und Krieg zeigen.
    1977 Zum Entsetzen seiner Fans wechselt Franz Beckenbauer in den amerikanischen Fußballverein Cosmos. Der Dreijahresvertrag ist auf ca. sieben Millionen DM festgesetzt.