Ba'haismus

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Ge 122061.jpg
    Der Bahai-Tempel in Haifa, Israel

    aus dem Babaismus hervorgegangene globale Religionsgemeinschaft, im 19 Jh. von Baha Ullah (1817-1892) gegründet. Seine Anhänger glauben, dass er der letzte einer Kette von göttlichen Verkörperungen ist, wie vor ihm Zarathustra, Buddha, Jesus Christus und Mohammed und dass die Welt durch ihn eine neue Offenbarung erfahren hat. Ziel ist weltweite Einigkeit über alle Rassen-, Religions- und Völkerschranken hinaus.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.