Bürokratie

    Aus WISSEN-digital.de

    (französisch-griechisch)

    die hierarchisch gegliederten Kräfte des Beamtentums sowie das politische System eines Staates, in dem das zu einem Berufsstand zusammengefasste Beamtentum politische Macht ausübt. Bürokratie ist gekennzeichnet durch klar abgegrenzte Aufgabenverteilungen, Befehlsgewalten und Kompetenzen, durch beruflichen Aufstieg in vorgegebenen Laufbahnen, fest gegliederte Bezahlung und genaue Aktenführung über sämtliche Vorgänge.

    V. Seigneur de Gournay prägte den Begriff Bürokratie bereits 1745; ursprünglich nur auf die vom Berufsbeamtentum durchgeführte staatliche Verwaltung bezogen, wurde der Begriff Bürokratie besonders seit Anfang des 20. Jh.s auch auf private Wirtschafts- und Organisationsformen angewendet. In jüngster Zeit sind bürokratische Verwaltungen jedoch häufig der Kritik ausgesetzt wegen ihrer Tendenz zur Verselbstständigung und Eigengesetzlichkeit.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.