Bürokommunikation

    Aus WISSEN-digital.de

    eine Bezeichnung für die Gesamtheit aller im Büro eingesetzten Systeme zum Informationsaustausch und der damit verbundenen Arbeit. Bestandteile der Bürokommunikation sind das Fernsprechen, das Fernkopieren und die Computernutzung.

    Die Bürokommunikation erlangte durch die Entwicklung der Computer- und Telekommunikationstechnologien in den letzten Jahren zunehmende Wichtigkeit. So wurde die Bürokommunikation durch das Einführen von computergestützten Büro- und Verwaltungstechniken auf eine qualitativ höhere Stufe gebracht. Derartige Büro- und Verwaltungstechniken basieren auf einer Vielzahl von Arbeitsplatzrechnern, die untereinander und mit einer Datenbank über ein lokales Datennetz verbunden sind. Dieses Netz dient in erster Linie zur Rationalisierung der organisatorischen und Verwaltungsarbeiten (z.B. Postverkehr, Textverarbeitung, Terminplanung, technische Dokumentation). Des Weiteren ist über dieses Netz ein Informations- und Datenaustausch mit anderen Unternehmensbereichen sowie mit auswärtigen Abteilungen und Mitarbeitern möglich.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.