Bürgschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    Verpflichtung des Bürgen durch den Bürgschaftsvertrag, im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners dessen Schuld zu übernehmen. Die Erklärung muss grundsätzlich schriftlich erfolgen. Regelung im BGB, §§ 765 ff.

    Zur Bürgschaft fähig ist jede rechtsfähige Person. Der Bürge hat gegenüber dem Gläubiger ein Kündigungsrecht, sofern ein solches vereinbart wurde. Die Bürgschaftsschuld verjährt selbstständig nach 30 Jahren, auch wenn die Hauptschuld früher verjährt.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.