Axel Eggebrecht

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller und Journalist; * 10. Januar 1899 in Leipzig, † 14. Juli 1991 in Hamburg

    arbeitete seit 1925 als freier Schriftsteller und Journalist, u.a. war er Mitarbeiter der berühmten "Weltbühne" Siegfried Jacobsohns, die später von Kurt Tucholsky, danach von Carl von Ossietzkys geleitet wurde; wurde auf Grund seiner politischen Einstellung von den Nationalsozialisten verhaftet und einige Zeit im Konzentrationslager interniert. Nach dem Krieg wirkte Eggebrecht bis 1973 als freier Mitarbeiter und ständiger Kommentator des NDR sowie Leiter des Nachwuchsstudios.

    Hauptwerke: "Leben einer Prinzessin" (1929, Neufassung 1968), "Volk ans Gewehr!", "Eine Berliner Chronik" (1960), "Bange machen gilt nicht" (1969).

    Drehbücher und Hörspiele: "Wiener Blut" (1941), "Der Röhm-Putsch" (1967), "Die Ameisen" (1974) u.a.

    KALENDERBLATT - 8. August

    1918 Die Alliierten starten ihre letzte Großoffensive gegen die deutsche Westfront.
    1945 Die UdSSR erklärt Japan den Krieg.
    1958 Das Atom-U-Boot "Nautilus" unterquert den Nordpol.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!