Axel

    Aus WISSEN-digital.de

    Sprung beim Eiskunstlaufen, der nach seinem Erfinder Axel Paulsen (Norwegen) benannt wurde. Der Norweger zeigte diesen Sprung, der als einziger vorwärts abgesprungen wird, zum ersten Mal 1882. Der Axel gilt als der schwierigste Sprung beim Eiskunstlaufen.

    Technik

    Der Absprung erfolgt vorwärts von der Außenkante des linken Fußes, die Landung nach eineinhalb Drehungen rückwärts auf der Außenkante des rechten Fußes. Beim Axel wird also immer eine halbe Drehung mehr absolviert. Oft auch als "Königssprung" bezeichnet, wird der Axel im modernen Eiskunstlaufen dreifach gesprungen.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.