Autonome

    Aus WISSEN-digital.de

    (von griechisch: auto und nomos, "die sich selbst Gesetze geben")

    seit den 1980er Jahren eigenständig handelnde und öffentlich wahrnehmbare politische Gruppe. Die Wurzeln der Autonomen liegen in der APO und in Teilen antiautoritärer und marxistisch-operatistischer Vereinigungen. Autonome verfügen aber über keine festgefügte Ideologie oder Organisationsform. Die Mittel, welche die in "Szenen" aufgeteilten Gruppen anwenden (bzw. die Felder, in denen sie sich betätigen), sind Hausbesetzung, Anti-Atomkraftwerk-Bewegung, Antifaschismus und Antirassismus. Mit dem Erstarken der rechtsextremen Szene und zunehmender Ausländerfeindlichkeit gewinnt vor allem der Antifaschismus als Aktionsfeld an Bedeutung. Seit den 1990er Jahren hat sich ein militant-autonomer Flügel herausgebildet, der als linksradikal eingeschätzt wird.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.