Autogenes Training

    Aus WISSEN-digital.de

    konzentrative Selbstentspannung; psychotherapeutisches Übungsverfahren, entwickelt von dem Psychiater J.H. Schultz zur Regulierung nervöser Funktionsabläufe. Die Technik dieses Verfahrens der "konzentrativen Selbstentspannung" wurde aus der uralten indischen Yogalehre in unsere Kulturwelt übernommen und entsprechend abgewandelt, wobei der weltanschaulich-metaphysische Hintergrund der Yoga-Philosophie außer Betracht blieb.

    Durch stufenweise aufgebaute autosuggestive Übungen erlernt der Patient, wie er Muskelspannung, Puls, Atmung, Durchblutung der Haut sowie eine allgemeine psychische Entspannung erreichen kann. In weiteren Schritten sollte durch Selbstanalyse und Selbstfindung die Persönlichkeit dahingehend beeinflusst werden, dass z.B. Verkrampfungen, Schlafstörungen und Schmerzen gelindert bzw. aufgehoben werden.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.