Ausschneiden und Einfügen

    Aus WISSEN-digital.de

    Vorgang innerhalb einer Anwendung, z.B. eines Textverarbeitungsprogrammes. Der Begriff bezeichnet das Ausschneiden einer Textpassage sowie das Verschieben in die Zwischenablage. Die in der Zwischenablage gespeicherten Daten können an einer beliebigen anderen Stelle desselben oder eines anderen Dokuments eingefügt werden. Ferner besteht die Möglichkeit, einen Textblock beispielsweise in einer Tabellenkalkulation auszuschneiden um ihn anschließend in ein Dokument einer Textverarbeitung einzufügen. Zum Ausschneiden muss zunächst der betreffende Abschnitt markiert werden um dann mittels der Tastenkombination Strg-X (oder den Menübefehl "Ausschneiden") entfernt zu werden. Um den Text an anderer Stelle wieder einzufügen betätigt man die Tastenkombination Strg-V (bzw. den Menübefehl "Einfügen").

    KALENDERBLATT - 27. Oktober

    1370 Die deutschen Hansestädte erzwingen im Frieden von Stralsund von den Dänen die Wahrung ihrer alten Privilegien und ein Mitspracherecht bei der dänischen Thronfolge.
    1922 Mussolini ergreift durch eine bewaffnete Riesendemonstration, den "Marsch auf Rom", die Macht in Italien.
    1944 Der nationale und kommunistische Aufstand in der Slowakei wird von der deutschen Wehrmacht unterdrückt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!