Ausschneiden und Einfügen

    Aus WISSEN-digital.de

    Vorgang innerhalb einer Anwendung, z.B. eines Textverarbeitungsprogrammes. Der Begriff bezeichnet das Ausschneiden einer Textpassage sowie das Verschieben in die Zwischenablage. Die in der Zwischenablage gespeicherten Daten können an einer beliebigen anderen Stelle desselben oder eines anderen Dokuments eingefügt werden. Ferner besteht die Möglichkeit, einen Textblock beispielsweise in einer Tabellenkalkulation auszuschneiden um ihn anschließend in ein Dokument einer Textverarbeitung einzufügen. Zum Ausschneiden muss zunächst der betreffende Abschnitt markiert werden um dann mittels der Tastenkombination Strg-X (oder den Menübefehl "Ausschneiden") entfernt zu werden. Um den Text an anderer Stelle wieder einzufügen betätigt man die Tastenkombination Strg-V (bzw. den Menübefehl "Einfügen").


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".