Ausgrenzung

    Aus WISSEN-digital.de

    psychosozial gesteuerter Vorgang, durch den alle, die sich den Regularien der gesellschaftlichen Norm widersetzen, von der Allgemeinheit isoliert werden (etwa Besitz- und Arbeitslose, Vagabunden, Alkoholiker, Sonderlinge, auffällige Ausländer, Homosexuelle). Als Grund des gesellschaftlichen Ausgrenzungsverhaltens sieht die Psychologie die Angst des Normalmenschen vor den eigenen Abgründen an.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.