Aurignacien

    Aus WISSEN-digital.de

    Kultur der jüngeren Altsteinzeit, verbreitet in Europa, Sibirien und Südwestasien; Träger: der Homo sapiens (Cro-Magnon-Mensch).

    Die Periode des Jung-Paläolithikums (späte Altsteinzeit, Zeit des Cro-Magnon-Menschen), wurde nach dem Hauptfundort benannt, der Höhle Aurignac im französischen Departement Haute-Garonne. Sie umfasste innerhalb der vierten, letzten (Würm-)Eiszeit den Zeitraum von etwa 40 000 an.

    Werkzeuge: statt der Faustkeile schmale, scharfe Klingen, Kratzer; ferner Knochenwerkzeuge.

    Beginn der Kunst (kleine Rundfiguren, Felszeichnungen).

    KALENDERBLATT - 19. Juni

    1867 Der von dem französischen Kaiser Napoleon III. inthronisierte habsburgerische Kaiser Maximilian von Mexiko wird nach dem Abzug der französischen Truppen zum Tode verurteilt und hingerichtet.
    1965 Der algerische Staatspräsident Ahmed Ben Bella wird vom Revolutionsrat gestürzt und bis zum Jahr 1979 unter Hausarrest gestellt.
    1979 Am Rhein spielt sich eine der größten Umweltkatastrophen ab: Durch Vergiftung des Wassers stirbt praktisch der ganze Fischbestand. Als Ursache wird vermutet, dass ein Schiff tödliches Insektenvernichtungsmittel verloren hat.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!