Augustiner

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemeine Bezeichnung für katholische Ordensgemeinschaften, die nach den Regeln des Heiligen Augustinus leben.

    Am bekanntesten ist der Bettelorden der Augustiner-Eremiten (lateinisch: Ordo Fratrum Eremitarium Sancti Augustini, Abk.: OESA). Die Augustiner-Eremiten wurden 1256 durch einen päpstlichen Erlass gegründet; ihre Tätigkeitsgebiete umfassen Seelsorge und Wissenschaft. Die Ordenstracht besteht aus schwarzer Kutte mit Kapuze.

    Weitere Gemeinschaften sind die Augustiner-Chorherren und der weibliche Orden der Augustinerinnen.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.