Augustiner

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemeine Bezeichnung für katholische Ordensgemeinschaften, die nach den Regeln des Heiligen Augustinus leben.

    Am bekanntesten ist der Bettelorden der Augustiner-Eremiten (lateinisch: Ordo Fratrum Eremitarium Sancti Augustini, Abk.: OESA). Die Augustiner-Eremiten wurden 1256 durch einen päpstlichen Erlass gegründet; ihre Tätigkeitsgebiete umfassen Seelsorge und Wissenschaft. Die Ordenstracht besteht aus schwarzer Kutte mit Kapuze.

    Weitere Gemeinschaften sind die Augustiner-Chorherren und der weibliche Orden der Augustinerinnen.

    KALENDERBLATT - 25. November

    1949 Kurt Schumacher bezeichnet Konrad Adenauer als "Bundeskanzler der Alliierten" und wird daraufhin für 20 Sitzungstage aus dem Bundestag ausgeschlossen.
    1974 In einer Erklärung bekräftigt der Vatikan die kompromisslose Ablehnung des Schwangerschaftsabbruchs durch die katholische Kirche.
    1974 Der griechische Diktator Papadoupoulos und die Obristen werden vom Staatspräsidenten entmachtet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!