Augustin Hirschvogel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Landvermesser, Grafiker, Glasmaler und Töpfer; * 1503 in Nürnberg, † 1553 in Wien

    alias: Hirsvogel;

    Meister der Donauschule, lernte die Glasmalerei in der Werkstatt seines Vaters Veit Hirschvogel und leitete dort eine Töpferwerkstatt. Später ließ er sich als Kartograf in Wien nieder. Von ihm gibt es ca. 150 feine Landschaftsradierungen im Donaustil, ferner Bildnisse, Genreszenen, Wappen und Ornamentblätter im Grotesken- und Rollwerkstil. Die so genannten Hirschvogelkrüge, Töpferwaren mit leuchtenden Lasuren und Reliefdarstellungen im Renaissancestil nach italienischen Vorbildern, sind nicht sicher als Erzeugnisse seiner Werkstatt nachzuweisen.

    KALENDERBLATT - 28. September

    1931 Der seit 1878 erste offizielle französische Staatsbesuch in Deutschland (durch Ministerpräsident Pierre Laval) endet.
    1945 In der amerikanischen Besatzungszone werden die drei Länder Großhessen, Baden-Württemberg und Bayern gebildet.
    1953 Der Kardinalprimas von Polen, der Erzbischof von Warschau und Gnesen, Stefan Wyszynski, wird von der polnischen Regierung seiner kirchlichen Ämter enthoben und in ein Kloster verbannt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!