Auguste Preault

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Bildhauer; * 8. Oktober 1809, † 11. Januar 1879

    Preault trat als Anhänger der Romantik ins Atelier von David d'Angers ein, blieb aber nur kurze Zeit, um sich autodidaktisch in naturalistischer Richtung auszubilden. Die erste Probe davon brachte der Salon von 1833: "Das Elend", die Gruppe eines in den Armen seiner Mutter sterbenden Mädchens. Außerdem entstanden zwei Reliefs: "Tod des Dichters Gilben im Hospital" und "Die Hungersnot". Obwohl in den folgenden Jahren bis zur Februarrevolution von den Ausstellungen ausgeschlossen, schuf Preault bis dahin auf Bestellung zahlreiche Arbeiten.

    Weitere Werke: "Die Parias", "Undine", "Die Königin von Saba", Kolossalstatue Karls des Großen (1836), "Karthago", Grabmal der heiligen Katharina (St.-Paul und St.-Louis), Denkmal des Generals Marceau in Chartres (1850).

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!