August Thienemann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Biologe; * 7. September 1882 in Gotha, † 22. April 1960 in Plön

    Thienemann war der Begründer der modernen Limnologie (Binnengewässerkunde). Er erklärte die Limnologie als ein selbstständiges Teilgebiet der Ökologie und stellte eine Seetypenlehre auf, in der die Seen nach bestimmten Merkmalen klassifiziert wurden. Bei seinen Gewässerforschungen entdeckte er zahlreiche ökologische Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge und damit grundlegende Aussagen über die Lebensbedingungen in Biotopen (Thienemann'sche Regeln, siehe Biozönose). Weiterhin erkannte er die Beziehungen des Sauerstoffgehaltes von Gewässern zu ihrer Umwelt.

    Er gründete die Internationale Vereinigung der Limnologen, deren erster Präsident er war.

    Kalenderblatt - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.